Bumm!


Mir fällt auf, dass ich in diesem Blog, gemessen an der Zahl der Bilder, die ich hier poste, überdurchschnittlich oft Wandmalereien veröffentliche. Man könnte meinen, ich hätte ein Faible dafür. Womöglich der Grund, weshalb die grafische Gestaltung bzw. Umsetzung des in ui.s Blogparade geforderten Plattencovers dieser Linie folgt.

Selbstverständlich ist das in Wahrheit purer Zufall. Und so richtig zufrieden bin ich mit dem Ergebnis gar nicht, denn die Message wirkt auf mich viel zu plakativ (wobei ich erst beim Bearbeiten den Sinn des Bildes verstanden habe – ich brauche eben ein wenig länger…).

Zur Parade selbst: Bandname generieren, Plattentitel auswählen (die letzten 4 bis 5 Worte eines Zitats) und Bild finden (genau erklärt in ui.s Blog, siehe Link oben). Hier mein Ergebnis:

situation

Das Bild stammt von Môsieur J. und sieht im Original so aus. Ich habe es mit Gimp entsättigt und Helligkeit/Kontrast manipuliert. Die Schriftart des Titels nennt sich Malgecito und lässt sich bei dafont.com kostenlos herunterladen. Der Bandname ist in einer Gimp-Schriftart dargestellt, die auf den schönen Namen „Nimbus“ hört.

Das Originalzitat, dem die letzten vier Worte entnommen wurden, lautet:

Acceptance is not a state of passivity or inaction. I am not saying you can’t change the world, right wrongs, or replace evil with good. Acceptance is, in fact, the first step to successful action. If you don’t fully accept a situation precisely the way it is, you will have difficulty changing it. Moreover, if you don’t fully accept the situation, you will never really know if the situation should be changed. (Peter McWilliams)

Und bei einem 3-volley salute schießt man dreimal in die Luft zu Ehren eines Verstorbenen.

An der Blogparade kann man übrigens noch teilenehmen und sich kreativ austoben. Zehn ausgewählte Alben bekommen von ui. einen entsprechenden Song verpasst!